Förderprogramm „Wege ins Theater“

Am 01.01.2018 hat die zweite Förderphase des BMBF Programms „Kultur macht stark“ begonnen, und auch die ASSITEJ ist mit „Wege ins Theater“ wieder dabei. In der zweiten Förderphase werden die inhaltlichen Zielrichtungen von „Wege ins Theater“ fortgesetzt: Es geht weiterhin darum, Kinder und Jugendliche ins Theater einzuladen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Theater für sich zu entdecken, Theater zu spielen und Theater mitzugestalten. Die Projekte werden weiterhin von drei institutionellen Partnern durchgeführt und richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren, die in sozialen, finanziellen und/oder bildungsbezogenen Risikolagen aufwachsen. Voraussetzung ist weiterhin, dass die Projekte außerhalb des regulären Schul- oder Kita-Betriebs stattfinden.

Folgende Fördervorgaben wurden geändert:

  • Die neuen Projektformate heißen „Theater-Entdecker*innen“, „Theater-Spieler*innen“ und „Theater-Macher*innen“, zusätzlich zu Theater-Spieler*innen oder Theater-Macher*innen kann eine TheaterReise beantragt werden.
  • Die Bündnisse erhalten eine Verpflegungspauschale für Teilnehmende. Die Verpflegungspauschale wird anhand der Teilnehmerliste berechnet und geprüft.
  • Bei Angeboten, die regelmäßig für eine Gruppe stattfinden, werden die Teilnehmerlisten nur einmal von den Teilnehmenden unterzeichnet. Für alle anderen Termine dokumentieren die Honorarkräfte die Anwesenheit und bestätigen für die gesamte Veranstaltung (alle Termine) die Richtigkeit der Angaben.
  • Die Honorarsätze werden auf 60€ pro Stunde erhöht und beinhalten die Vor- und Nachbereitung sowie die Fahrtkosten (bis zu einer Höhe von 10 € pro Termin).
  • Die Projektskizze wird zuerst nur per Email und ohne Kalkulation eingereicht. Nach der positiven Juryentscheidung erfolgt die Einreichung der formalen Antrags über das neue Verwaltungssystem.

Die ASSITEJ erhält für die Jahre 2018-2022 bis zu 5 Millionen Euro für die Förderung lokaler Projekte. Die erste Frist für die Einreichung von Projektskizzen ist bereits der 15.02.18. Es folgen weitere Fristen jeweils am 30.04. am 30.09. und am 31.01. jedes Jahres.

Musterkalkulationen für die verschiedenen Projektformate finden Sie hier: http://www.wegeinstheater.de/index.php?id=207

In den nächsten Wochen und Monaten gibt es auch die Möglichkeit, sich im Rahmen von Informationsveranstaltungen über „Wege ins Theater“ zu informieren und Rückfragen zu stellen. Eine erste Veranstaltung findet am 22.01. in Bonn statt.

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter www.wegeinstheater.de